Wenn Höchstleistung zählt...

High-Carb Kämpfer Dinner von Jürgen Reis
Foto: Archiv Jürgen Reis - Mit freundlicher 
Genehmigung der
 www.juergenreis.com

 

Aufmerksame Leser dürften bereits wissen, dass ich die Kämpfer Diät praktiziere. Dieser Lifestyle (nicht einfach irgendeine Diät) erlaubt es mir an solch intensiven Trainingstage auf Hochtouren zu laufen! Ich kann mich während des Tages Voll und Ganz meiner Familie, meinem Sport und meinem Coaching widmen. Kein Stress: Wo kriege ich die nächste Mahlzeit her? Muss ich mir Tupperdosen fertig machen?
Solche Fragen stellen sich mir überhaupt nicht. Die Kämpfer Ernährung passt zu meinem Lebensstil!

Ernährungs-Tagesplan

 
Meine Woche sieht derzeit zwei High-Carb Tage und fünf Low-Carb Tage vor. Den Abend vor meinem Peak-Day gab es selbstgemachtes Sushi, also viele Kohlenhydrate. Mit genau diesem Aufladen vor solch umfangreichen Trainingstagen fahre ich am besten. Für mich funktionieren da weißer Reis (z.B. Sushi) oder Kartoffeln hervorragend. Von den Kalorien darf es lieber etwas weniger sein, während ich nach trainingsreichen Tagen die Kalorien eher mal hochschraube - ganz intuitiv.


Vorhang auf für meine Ernährung am Sonntag (übrigens sehen die anderen Tage ziemlich ähnlich aus):

Morgens

  • 1/2 Liter Wasser, eine Tasse grüner Tee


Pre-Workout

  • Becher Kaffee mit einem Schuss frischer Milch


During-Workout

Dazu bin ich 10 Minuten - zwischen den Kniebeugen und dem Bankdrücken - aus dem Kraftraum an die frische Luft gegangen

  • Kleiner Apfel / kleiner Kaffee mit einem Schuss frischer Milch
Body Attack Extrem Whey Deluxe


Post-Workout 


Mittags

Ah jetzt kommt die große Schlachtplatte... Nein, wie gesagt: Tagsüber knapp! Großen Hunger habe ich sowieso nicht gehabt.

Nachmittags
Einfach nur viel, viel WASSER. Denn der Schweiß lief ohne Ende beim Fußball. 
Abends



Das große FRESSEN...

  • 4x Poliquin Übermag 2E
  • großer Salat mit einem Balsamico-Olivenöldressing
  • 350g Hüftsteak (Mein Magen schrie MEHR, aber ich kann meiner Partnerin ja nicht noch das Essen vom Teller klauen) mit Champignons in Sahne-Sauce 
  • 100g Cashew-Kerne 
  • 2x MyProtein Omega Balance
  • Nachtisch: Brombeer-Kokosmilch 
300ml Kokosmilch, 30g TK-Brombeeren, 30g Schoko
Whey - alles zusammen in den Mixer und genießen

Von der Energiebilanz fiel dieser Tag nicht besonders üppig aus (siehe Kalorien-Bilanz Peak Day). Meistens kommt bei mir der große Hunger am darauf folgenden Tag.
Ich habe hier meinen Weg gefunden. Mit diesem Beispiel möchte ich euch Tipps und eine Grundstruktur an die Hand geben. Doch individuelle Anpassungen sind nötig. Wenn ihr Höchstleistungen abrufen wollt hilft ein guter Coach, wie ich ihn in Jürgen Reis gefunden habe.

Fight on!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0